microphone  johann hofmann facebook  johann hofmann xing  LinkedIn button  YouTube logo stacked white  johann hofmann twitter
Lexikon - Industrie 4.0

Lexikon - Industrie 4.0

EINFACH anders

Predictive Maintenance

gehört zu: Smart Data und KI

Predictive Maintenance steht für vorausschauende Wartung (von Maschinen, etc.)

Condition Monitoring ist die Voraussetzung für Predictive Maintenance. 

Durch Predictive Maintenance kann die bisher übliche reaktive Instandhaltung (bei Ausfall) und präventive Wartung (z.B. alle 25.000 km) abgelöst werden.
Predictive Maintenance nutzt die per Condition Monitoring erfassten Daten, um die voraussichtliche Entwicklung
des künftigen Maschinenzustandes vorherzusagen sowie um die Planung von Wartungs- und Instandhaltungsmaßnahmen zu unterstützen.
Predictive Maintenance verfolgt einen vorausschauenden Ansatz und prognostiziert Ausfälle, bevor es zu Stillständen oder Qualitätsverlusten kommt.
Im Idealfall kann man durch proaktiv eingeleitete Wartungsmaßnahmen das tatsächliche Eintreten der Störung verhindern.
Je größer die Datenbasis (Big Data) ist und je intelligenter und ausgefeilter die Analysealgorithmen (Data-Mining) sind,
desto verlässlicher sind die zu erhaltenden Erkenntnisse.

Beispiel:
Offshore Anlagen, wie z. B. Windparks sind online mit Servicezentralen vernetzt und melden sich automatisch bei außerplanmäßig durchzuführender Wartung.

Condition Monitoring und Predictive Maintenance verfolgen zwei Ziele:
1. Maschinenverfügbarkeit durch Verhinderung von Ausfällen
2. Maschineneffizienz durch maximale Ausnutzung der Verschleißteile

Predictive Maintenance
Bildquelle: ©Andreas Berheide - Fotolia.com & © greenbutterfly - Adobe Stock & ©JH
 
Merke:

Predictive Maintenance ist, wenn man sich kratzt bevor es juckt ;-) Predictive Maintenance macht Big Data zu Smart Data

 
zum Feedbackformular

Ihr Feedback ist mir wichtig!

Helfen Sie mir dabei, mein Lexikon zu erweitern.
zum Feedbackformular